Der Umweltunterricht von Pusch

Heute war Frau Clappier von Pusch bei uns. Sie hat uns eine Geschichte erzählt und uns gezeigt, wie viel Abfall wir Menschen produzieren. Sie hat uns auch erzählt, dass es in der Schweiz sehr grosse Hügel von bereits verbrannten Abfällen gibt und gesagt, dass diese nie vergehen. Ich war erstaunt, weil ich noch nie so etwas gesehen oder gehört habe.
Sie erläuterte, dass die Mitarbeiter von Pusch allein keine Chance haben, sich gegen die Umweltverschmutzung zu wehren, weil es zu wenige sind. Deshalb besuchen sie Klassen und versuchen uns Kinder dazu zu bewegen, ihnen zu helfen und erklären, dass man z. B. elektronische Sachen nicht in den normalen Müll werfen sondern recyceln oder reparieren lassen soll.

Ich will in Zukunft versuchen die Umwelt zu schützen wegen der Tiere, der Pflanzen und der Menschen. Müll stinkt nämlich ziemlich!

In diesen zwei Stunden habe ich viele Sachen gelernt. Es war sehr spannend!

eine Fünftklässlerin