Direkt zum Inhalt springen

Advent 2017

Schon Mitte November begann die 2. Klasse mit verschiedenen Bastelarbeiten. Aus Ton wurde ein Eichhörnchen geformt und gebrannt. Die herzigen Tiere wurden mit hübschen Dingen aus dem Wald verziert und liebevoll eingepackt.

Timo hatte eine Stadt mit vielen schönen Häusern und liebevollen Details in sein grosses Zeichnungsheft gemalt. Damit brachte er die Lehrerinnen auf die Idee, schöne Häuser für den Adventskalender zu gestalten. Jedes Haus bekam eine Nummer, jeden Tag konnte ein Kind Fenster und Türen eines Hauses öffnen.

Aus einer speziellen Buchstaben-Schönschreib-Übung wurden Säcke gefaltet und diese am Abend des 5. Dezembers in den Schulhausgang gestellt. Auch der Samichlaus freute sich darüber und füllte feine Sachen in die Säcke.

Viel Ausdauer brauchte es für die Drahtbrezeln, welche die Adventsdekoration der ehemaligen Klasse, bestehend aus glitzernden Styroporbretzeln, ergänzen sollte. Eine ganze Rolle Blumendraht wickelte jedes Kind um seine Kartonbretzel! Herr Frischknecht legte diese dann auf den Grill, damit der Wellkarton im Inneren der Bretzel verbrannte. Dann wurden die filigranen Drahtbretzeln mit Gold- und Silberdraht und glänzenden Perlen verziert und zwischen die grossen Bretzeln an die Decke gehängt.

Dagmar Sommer