Direkt zum Inhalt springen

Jäten auf dem Kartoffelfeld

Am 15. Juni griffen alle Schülerinnen und Schüler zu ihrer Hacke, um dem Unkraut an den Kragen zu gehen. Erst einmal staunten alle über den schönen, weissen Blütenteppich. Zum Glück hatten sich auch die Kartoffelpflanzen wieder erholt, die von den Larven der Kartoffelkäfer stark abgefressen waren. Fleissig wurde dann Unkraut herausgezogen. Die 1 m lange Ackerwinde, die Laurin von einer Kartoffelpflanze entfernte, war rekordverdächtig - ebenso Lisas über 50 cm hoher weisser Gänsefuss.

Dagmar Sommer