Direkt zum Inhalt springen

Kürbisse säen, 3. Mai 2018

An diesem Morgen lief die ganze 2. Klasse zum Feld beim Ziegelweiher, wo uns Frau und Herr Zürcher schon erwarteten. Sie hatten das Feld schon vorbereitet, also Rinnen gezogen und im richtigen Abstand Punkte auf die Erde gesprayt. Immer zwei Kinder erhielten einen Becher mit Kürbissamen drin. Bei jedem Punkt wurden nun zwei Kürbissamen im Abstand von 10 cm fingertief in die Erde gesteckt. Dann musste die Erde nur noch mit dem Fuss angedrückt werden.

12 verschiedene Sorten wurden so von den Schülerinnen und Schülern auf einem Teil des Feldes gesät. Die Samenbriefchen kamen mit ins Schulzimmer und wir alle staunten über die vielen speziellen Namen der Küribisse wie Butternut, Celebration Gold Dust oder Moonshine!

Nun müsste es unbedingt einmal regnen, damit sich aus den Samen kleine Pflänzchen entwickeln können.