Direkt zum Inhalt springen

Dirty Hands

Dirty Hands in der Primarschule Dinhard

Am Donnerstagnachmittag, den 19. September 2013 kam Michael Hofmann alias „Michi“ zu uns. Zuerst stellte er sich vor. Danach zeigte er uns verschiedene Tanzschritte aus den vier Kategorien des Breakdances: Top rock, go down, power move und freeze. Wir freuten uns wirklich sehr, denn Dirty Hands sind weltberühmt und sind auch schon bei den Olympischen Spielen in Torino 2006, im Casinotheater Winterthur, im Kraft Foods Europe, am Busta Rhymes Konzert und noch an vielen weitern Orten aufgetreten. Es war sehr schade, dass nur Michael Hoffmann zu uns kam und nicht alle drei. Wir lernten die Tanzschritte: Sixstep, Babyfreeze, Butterfly, Helikopter, Threestep und noch ganz viele mehr! Es war sehr sehr sehr toll, aber natürlich auch anstrengend. Wir mussten dafür in den Schulfächern super gut mitarbeiten und die Hausaufgaben jeden Tag zuverlässig erledigen, damit der Workshop am Donnerstagnachmittag durchgeführt wurde. Es hat uns super mega gefallen! Es ist eine sehr grosse Ehre für uns, dass Michael Hoffmann von den Dirty Hands extra zu uns gekommen ist, um mit uns diesen Workshop zu machen. Als Überraschung bekamen wir zum Schluss sogar alle noch eine Autogrammkarte von den Dirty Hands

Dirty Hands

Dirty Hands bestehen aus 3 jungen Männern, nämlich Mark Dosenbach, Jan Dosenbach und Michael Hofmann, der auch zu uns kam. Sie tanzen seit über 12 Jahren Breakdance. Wisst ihr was Dirty Hands heisst?
Das heisst dreckige Hände. Den Namen gaben sie sich, weil sie in einem Clubraum trainierten, in dem am Freitagabend immer Partys stattfanden. Am nächsten Tag hat die Putzfrau dann leider nicht richtig geputzt, sondern den Dreck nur noch mehr verteilt und so bekamen sie beim Tanzen dreckige Hände! Dirty Hands sind sehr erfolgreich: Sie haben bei Pro7 & Sat1 in der Show „Got to dance“ dieses Jahr mitgemacht und sind ins Halbfinale gekommen! Mark Dossenbach hat zudem den Weltrekord im Elbowfreeze 2010 geholt.