Direkt zum Inhalt springen

Sicherheitsarena

Wie verhalte ich mich in einer Unterführung, wenn mich ein ungemütlicher Typ anspricht? Was tun, wenn jemand pöbelnd auf mich zukommt? Was mache ich, wenn ich plötzlich in einer dunklen Gasse Schritte hinter mir höre?

Die Sechstklässler fanden dazu Antworten und erlernten Verhaltensstrategien, um in solchen Situationen richtig reagieren zu können und Konflikten vorbeugend aus dem Weg zu gehen. In der sogenannten „Bronx“, einer schummrigen und echt wirkenden engen Gasse, konnten die Schüler und Schülerinnen das Gelernte anwenden und erproben. Nach dreistündigem Training gelang es allen hervorragend, sich mit viel Selbstbewusstsein und korrektem Verhalten durch die „Bronx“ oder eine schummrige Unterführung zu bewegen. „Stopp!“, „Stehen bleiben! Sofort!“ wurde mit der Zeit bestimmt und laut gerufen, die richtige Abwehrbewegung wurde dazu signalisiert. Zum Abschluss des Morgens durften dann die Schüler und Schülerinnen das verdiente Diplom entgegen nehmen.

Nachfolgend ein paar Aussagen der Sechstklässler:

  • Es hat alles sehr realistisch ausgesehen, auch die Geräusche wirkten echt. Ich habe den Raum sehr cool gefunden und habe gelernt, wie man reagieren muss. (NH)
  • Ich fand es sehr unterhaltsam und auch hilfreich. Wir lernten die fünf „A“ kennen, welche uns halfen, den Plan der Bösen zu durchschauen. (CS)
  • Wir sind zuerst in die nachgestellte Bronx und haben den ersten Durchgang ohne Vorwissen gemacht. Wir haben viel gelernt, indem wir es immer wieder geübt haben. Es hatte sehr viel Spass gemacht. (NG)
  • Es ist mir sehr echt vorgekommen. Ich hätte jetzt keine Angst mehr vor einem komischen Typen, weil ich weiss, wie ich reagieren muss. (KQ)
  • Heute Morgen war ein lehrreicher Tag. Wir lernten uns in verschiedenen Situationen zu behaupten, wie in einer Gasse, einer Bahnunterführung und in einem Zug. (AN)